PD-Avenger: Paul Mayhew-Archer

Nach einer kurzen Karriere als Lehrer, in der er einen Schulausflug organisierte und zurückgelassen wurde, hat Paul Mayhew-Archer die letzten 40 Jahre damit verbracht, uns zum Lachen zu bringen.

Er ist ein mehrfach preisgekrönter Autor, zu dessen Leistungen „The Vicar of Dibley„, „Mrs. Brown’s Boys“ und die Verfilmung von „Roald Dahl’s Esio Trot“ mit Judi Dench und Dustin Hoffman in den Hauptrollen gehören. Außerdem produzierte er die beliebten Radio 4-Shows „I’m Sorry I haven’t A Clue“ und „Old Harry’s Game„, und als Drehbuchautor hat er an allem von „Spitting Image“ bis „Miranda“ mitgearbeitet.

Im Jahr 2011 wurde bei ihm Parkinson diagnostiziert. Es ist eine unheilbare Krankheit, die sich zunehmend verschlimmert und über 50 Symptome hat. Sie ist auch – wie Paul schnell herausfand – lustig.

Seitdem hat er einige der besten Zeiten seines Lebens erlebt.

2016 drehte er seinen ersten Dokumentarfilm, „Parkinson: The funny Side„, für den er den Grierson Award als bester Dokumentarfilmer gewann. 2017 begann er, Stand-up über Parkinson zu machen, zuerst in der Royal Albert Hall, dann im Comedy Store. 2018 nahm er an seinem ersten Podcast teil, bei dem er neben dem Erzbischof von Canterbury saß, und führte seine erste One-Man-Show, „Incurable Optimist„, beim Edinburgh Fringe Festival auf. Nach dem großen Erfolg in Edinburgh tourt er 2019 nun durch Großbritannien.

Paul kann sein Glück kaum fassen. „Ich bin 66 und habe die Chance, durch das Land zu reisen und die Leute zum Lachen zu bringen. Mit einer Busfahrkarte.“

„Incurable Optimist“ ist eine inspirierende Show über die therapeutische Kraft von Comedy und Lachen von einem Mann, der nicht ansteckend ist, aber es lohnt sich, ihn zu treffen.

Quelle: http://mayhew-archer.com/

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

PD-Avenger: Paul Mayhew-Archer
Nach oben scrollen